Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Übersicht Informationen Angebot Assesment-/Anamneseverfahren

Im Assessment-/Anamneseverfahren werden die Schwierigkeiten und Einschränkungen des Betroffenen sowie sein Hilfe- und Unterstützungsbedarf in seinen Lebensbereichen im Alltag analysiert und dokumentiert. Festgehalten werden auch die bisherigen und/oder aktuellen Bemühungen des Betroffenen die Schwierigkeiten und Einschränkungen in seinen Lebensbereichen eigenständig zu klären und zu bewältigen, bzw. Fachpersonen und Institutionen wie z.B. Kliniken und/oder Sozialversicherungen, bei denen sich der Betroffene bereits in einem Hilfe- und Unterstützungsprozess befindet. Diese Informationen dienen als Basis für die Durchführung der Standortbestimmung sowie der Zuweisung/Zusammenstellung von Beratungs-/Coaching-Leistungen mit dem Betroffenen. Mit diesem Verfahren wird die individuelle und bedarfsgerechte Unterstützung des Betroffenen sichergestellt.

Ablauf Assessment-/Anamneseverfahren

Das Assessment-/Anamneseverfahren besteht aus einem umfassenden Befragungsprozess des Betroffenen um die erwähnten Informationen über die Ausgangslage des Betroffenen in seinen jeweiligen Lebensbereichen zu erheben und zu dokumentieren. Es ist wichtig, dass der Betroffene wahrheitsgetreue Antworten und Informationen liefert, damit die Informationen korrekt erfasst und ausgewertet werden können. Der Befragungsprozess dauert ca. 2 Stunden. Auf Pausen wird geachtet. Auf Wunsch kann die Befragung auch auf zwei Termine aufgeteilt werden. Der Datenschutz des Betroffenen ist selbstverständlich jederzeit gewährleistet. Die erhobenen Daten des Betroffenen werden nicht an Dritte weitergegeben.

Folgende Lebensbereiche können vom Befragungsprozess betroffenen sein

Hinweis: Abweichungen je nach Alter des Betroffenen möglich!

  • Persönliche Fähigkeiten, Kompetenzen, Ressourcen
  • Wohn- und Lebensform
  • Tagesstruktur und soziale Kontakte und Aktivitäten
  • Bisherige/aktuelle/geplante Aus- und Weiterbildungen
  • Bisherige/akutelle schulische und/oder berufliche Ausbildung (Lebenslauf)
  • Bisherige/aktuelle Situation im privaten Finanz- und Vermögensbereich
  • Bisherige/aktuelle Situation im Familiären-Bereich und/oder im Bereich der Partnerschaft
  • Bisherige/aktuelle Situation im Beruf/der beruflichen Ausbildung, der beruflichen Eingliederung
  • Bisherige/aktuelle Situation über Hilfe- und Unterstützung durch Finanz- und Sachleistungen von Sozialversicherungen/Sozialhilfe/Ämter, Behörden und/oder weiteren Institutionen im sozialen/gesundheitlichen Bereich
  • Bisherige/aktuelle Situation im Bereich der physischen und psychischen Gesundheit (ADHS Diagnose/weitere Erkrankungen, medizinische Hilfe- und Unterstützungsleistungen, etc.)

Weitere Informationen über das Angebot "Assessment-/Anamneseverfahren"

Detaillierte Informationen über das Angebot und den Ablauf vom "Assessment-/Anamneseverfahren" können über das hier verlinkte PDF-Dokument abgerufen werden.